Kiefergelenkbehandlung

Kiefergelenkbehandlung

Über 10% der Erwachsenen in Deutschland leiden an schmerzhaften Störungen der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur.

Erste Hinweise darauf können Kiefergelenkgeräusche (Knacken) oder Verspannungen der Kopf-Hals-Muskulatur geben. Auch die Symptome Tinnitus, Schwindel und Spannungskopfschmerzen können die Folge einer Funktionsstörung sein. Bereits Kinder und Jugendliche können erste Symptome einer Kiefergelenkstörung zeigen. In 5% der Fälle sind diese sogar behandlungsbedürftig.

Die Korrektur einer Zahn- und Kieferfehlstellung mit dem Ziel der Wiederherstellung der Kiefergelenkfunktion und ihrer möglichen Fernwirkung auf den gesamten Bewegungsapparat macht die Zusammenarbeit mit einem fachübergreifenden Spezialistenteam notwendig.

Wir arbeiten eng mit kompetenten Kollegen aus der Radiologie, Orthopädie, Osteopathie, Manualtherapie, Rheumatologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und anderen angrenzenden Fachbereichen zusammen.